blue.gif (1032 Byte) KUNST+PROJEKTE
Sindelfingen e.V.,
Germany - seit since 1989
eine Kooperation mit der
Galerie der Stadt Sindelfingen

Projekte Projects   Kontakte Contacts   Wir We


2007
Korrensdondenzen

Ivo Wessel
Korrespondenzen
Kunst und Literatur,
Enzyklopädien
und Deklinationen


2004-6 Fama Fluxus Mythos Beuys - Projekt 2004

Trilogie

Yellow PERIL,!
c'est moi.
N. J. Paik

Legende Paik


Originale


 

Besonderen Dank an:

Derichsweiler Spedition, Sindelfingen
KP Krenkler, Sindelfingen
Mercure Hotel Bristol Stuttgart Sindelfingen
Wirtschaftsförderung Sindelfingen

Courtesy:
Galerie Gisela Capitain Köln,
Galerie Reinhard Hauff Stuttgart,
Galerie Max Hetzler Berlin,
Johnen Galerie Berlin,
Galleria Francesca Kaufmann Milano,
Galerie Johann König Berlin,
Kunstgewerbemuseum Berlin,
Andreas Murkudis Berlin,
Galerie Christian Nagel Berlin,
neugerriemschneider Berlin,
Vorwerk Teppichwerke Hameln


1 site - 2 places1site-
2places

Pluralskulptur
Jochen Gerz

Sindelfinger
Fotoalbum


G.Caravaggio: Casa del pisello  2008

… auf der Erbse …  on peas
strange connections – kunst und moden  art and fashion


Ausstellung Exhibition

Orte Venues

Galerie der Stadt Sindelfingen
15 November 2008 - 25 Januar 2009
Euro-Fashion-Center (EFC)
15 November 2008 - 26 November 2008
Häuser der Konfektion (HdK)
15 November 2008 - 26 November 2008

... on peas ...

c·neeon, Berlin
Gianni Caravaggio, Milano
Annette Kelm, Berlin
Martin Margiela, Paris
Josephine Meckseper, New York
Ernesto Neto, Rio de Janeiro
Tobias Rehberger, Frankfurt
Karin Sander, Zürich/Berlin
Wiebke Siem, Berlin
Raf Simons, Antwerp
Susanne Stangl, (z.Zt. bei Vivienne Westwood) London
starstyling, Berlin
thatchers, Berlin
Stephen Willats, London
Christopher Williams, Los Angeles
Alexandra Zuckerman, Tel Aviv

 

Tobias Rehberger: infactions 2008
Tobias Rehberger: Infections 2008

2008

Das Projekt bewegt sich zwischen Neuer Sachlichkeit und Surrealismus - auch in dem Sinne, was die Menschen heute ganz real auf ihrem Körper - zu Markte - tragen!
Während die einen die Dinge neu entdecken, den Blick frei jeder Sentimentalität in nüchterner Schärfe auf das Alltägliche richten und das Objekt aus allen Zusammenhängen herauslösen, geben sich die anderen der Erfahrung des unauflöslichen Ineinanders von Traum- und Tagerfahrung, innerer und äußerer Realität, Bewusstem und Unbewusstem hin.
Surrealismus als Komplement der Sachlichkeit – der Surrealismus sammelt ein was die Sachlichkeit den Menschen versagt (Theodor Adorno).

Die Positionen oszillieren am Breakpoint von Kunst, Mode. Die Darstellungsformen: raumgreifende Installationen, Skulptur, Zeichnung, Fotografie eröffnen einen prozesshaften Umgang mit dem menschlichen Leib und seiner Umhüllung - Drapieren und Konturieren. „The skin is always the border of the universe. Whatever spirituality may be, I believe that it is related to the body.“ (Ernesto Neto)
 
Die Ausstellung ist inhaltlich angeregt durch die spezifische Situation in Sindelfingen, in der nicht nur Mercedes Benz tonangebend ist, sondern wo sich eines der größten Modehandelszentren befindet, um das die Stadt Stuttgart einen Übernahmekampf entfachte.

Zentraler Ausstellungsort ist die Galerie der Stadt Sindelfingen mit Einbindung der Modezentren - EFC Euro-Fashion-Center [Ernesto Neto] und Häuser der Konfektion [c·neeon], Sindelfingen.

 

< zurück
< return